JEMAND VON UNS

Valérie

Valérie

2011 bis 2015


Das war ich vor EMK: Frankophile Schülerin

Das war ich nach EMK: Um einige prägende Erfahrungen und Menschen in meinem Leben reicher.

Die Weimarer Zeit


So lange war ich in Weimar
:
Zweimal ein Jahr

Das habe ich in Weimar gemacht: Portugiesisch, Capoeira und Lindy Hop angefangen, geradelt, ständig neue Menschen kennen gelernt und analog fotografiert.

Daran werde ich mich erinnern: Thüringer Rostbratwurst, Picknicks im Ilmpark, Lichthausmomente, übertrieben warme Gaswerkpartys, Lernphasen in der Limona, den 1. Mai in Weimar und daran, dass man alles medienwissenschaftlich analysieren kann und Foucault mit Sicherheit schon was dazu geschrieben hat.

Die Lyonnaiser Zeit


So lange war ich in Lyon
:
W
underbare 1,5 Jahre

Das habe ich in Lyon gemacht: Getanzt, gereist, gekocht, gegessen, genossen, gelernt, gelacht, gelebt.

Daran werde ich mich erinnern: EMK-Beisammensein, Ausflüge ins Umland und den Parc de la Tête d'Or, Abende an den Quais, Markttreiben, Lichterfest und Tanzbiennale, Choreographien von Mourad Merzouki, Sardinendasein in der Metro D und der T2 und wie es ist, das letzte vollfunktionsfähige Vélo'v zu ergattern.

außerdem


Da war ich noch
: Dem DFJW und seinen Fortbildungsangeboten auf der Spur, bei der Plattform für deutsch-französische Kunst (Praktikum) und auf Theaterfestivals in Avignon und Périgueux.

Darin habe ich mich an der Uni besonders vertieft: Theorien der Inter- und Transkulturalität, Theater als Medium

Allgemein rückblickend


Das habe ich gelernt: Es gibt für fast alle Bereiche eine deutsch-französische Initiative oder Institution.

Das habe ich mitgenommen: Einen Koffer voller Fragen, Ideen, Anregungen, Neugierde und Lust auf mehr Deutsch-Französisches.

EMK war für mich: Teil einer (riesigen) deutsch-französischen Gemeinschaft werden.


Zukünftigen EMKlern sage ich: Macht euch euer eigenes Bild von Weimar UND Lyon.