JEMAND VON UNS

Stella

Stella

2013 bis 2016


Das war ich vor EMK: Chilaquiles essen in Mexiko

Das war ich nach EMK: Weiter

Die Weimarer Zeit


So lange war ich in Weimar
:
Ein Jahr und ein halbes Jahr

Das habe ich in Weimar gemacht: Erstmal, nachdem ich erfahren habe, dass es BWL und VWL gibt, abbrechen wollen, dann viele Texte gelesen, dann gemerkt, dass es noch so viel mehr gibt und endlich Portugiesisch gelernt, für die PORT geschrieben, Salsa getanzt, geschwommen, Yoga gemacht, Deutschkurs für geflüchtete Frauen gegeben, über den E-Werk-Flohmarkt gestromert, auf den Feldern getanzt

Mein Erleuchtungsmoment: Die Medienanthropologie-Vorlesungen jeden Donnerstag im Lichthauskino

Mein Kulturschockmoment: Gemüse im Brot

Daran werde ich mich erinnern: Den nahkauf, das „noa“, die Schafe im Kirschbachtal, Fritz Mitte, die M18

Die Lyonnaiser Zeit


So lange war ich in Lyon
:
Eineinhalb Jahre

Das habe ich in Lyon gemacht: Ukulele gespielt, mit dem Mops Tt spazieren gegangen, Xavier Dolan zweimal in Echt gesehen, an die Confluence gejoggt und dabei David Bowie gehört, im Café Marmot heiße Schokolade mit Marshmallow-Wölkchen getrunken

Mein Erleuchtungsmoment: Jedes Mal, wenn ich mit der Tram T2 - gerade noch einen Sitzplatz ergattert - über die Pont Gallieni gefahren bin, mit dem Gedanken entschädigt wurde, wie schön diese Stadt doch ist

Mein Kulturschockmoment: Die Suche nach einem Café, das montags geöffnet hat

Daran werde ich mich erinnern: Die Croissants, Tt, die Spitze der Confluence, den Blick von Croix-Rousse, ein riesiges Wohnzimmer

außerdem


Da war ich noch
: In einer Filmproduktion in Berlin und in Vietnam und Laos zum ohne Karte herumreisen und daraus einen Film machen

Darin habe ich mich an der Uni besonders vertieft: Medienphilosophie und Film

Allgemein rückblickend


Das habe ich mitgenommen:
Wunderwunderbare Freunde!

Zukünftigen EMKlern sage ich: Genießt es!