Ein Bericht von Lisa Hager (Jahrgangssprecherin, 4. Semester)

Am Samstag dem 14. März 2015 trafen einmal wieder einige von Lyons EMK Studenten aufeinander, um gemeinsam einige schöne, kommunikative und erhellende Momente zu verbringen. Trotz der immer währenden Schwierigkeit ein gemeinsames Datum zu finden, kamen letztendlich zehn Studierende aus dem zweiten Semester französischer Seite und  vierten Semester deutscher Seite in dem kleinen, kooperativen, aber offen gesagt etwas überteuerten „Café de la cloche“ in Lyon zusammen. Seit der letzten Réunion im Januar hatte sich einiges Neue angesammelt, was es über Uni und Alumniverein zu berichten gab, und so wurde nach einem kurzen ‚beschnuppern‘ direkt damit begonnen, die Tagesordnung abzuarbeiten:

 

1.         Bericht vom Jahrgangssprecherskype am 25.02.15

2.         Der EMK-Film

3.         Sonstige Ideen und Projekte

a.         Konferenz mit Weimarer und Lyoner Professoren

b.        Ostern im Parc de la Tête d’Or

4.         Resümee zum ersten Semester und Anmerkungen

Den Organisatoren des Stammtischs, d.h. den stellvertretenden Jahrgangssprechern der Viertsemester, war es besonders wichtig alle auf den neusten Stand zu bringen und zu erzählen, was gerade im Alumniverein, unserer gemeinsamen Plattform, vor sich geht. So wurde beispielsweise das anstehende Jahrgangstreffen im Juni 2015 behandelt:Maybritt (aus der Arbeitsgruppe Jahrestreffen) berichtete, wozu das Treffen dient (es entsteht ein freundlicher aber auch "professioneller" Austausch zwischen den verschiedenen Jahrgängen, was vor allem für aktuelle Studierende bzgl. Masteraussichten, Praktika etc. von großem Interesse ist), was die bisher geplanten Aktivitäten in Freiburg sind, und merkte noch organisatorische Punkte an.Diejenigen, die schon letztes Jahr am Jahrestreffen in Lyon teilgenommen hatten, beschrieben die tolle Atmosphäre, die dort herrschte und machten so auch den Erstis, die noch nicht offiziell Mitglieder der EMK-Alumni sind, Lust dieses Jahr dabei zu sein.

Gleiches gilt für den geplanten EMK-Film. Dieses gemeinsame künstlerisch-dokumentarische Projekt verursachte einige Diskussionen, da jeder seine Meinungen und Fragen zur Sprache bringen wollte. Es war sehr schön zu sehen wie engagiert und inspiriert alle bei dieser Idee dabei waren! Diese Reaktionen lassen schon jetzt auf einen tollen, vielfältigen EMK Film hoffen.

Auch für völlig neue Denkanstöße sollte beim Stammtisch Platz gelassen werden. So zum Beispiel der Einfall eine Konferenz mit deutschen und französischen Professoren zu veranstalten, oder der Wunsch, den Studiengang  „Arts du spéctacle“ der Universität Lyon 2 ins EMK Programm zu integrieren. Damit auch die Freizeit nicht zu kurz kommt, wurde auch die Organisation eines EMK-Ostereiersuchens im Parc de la tête d’or vorgeschlagen. Durch das Ansprechen und gemeinsame Diskutieren dieser Ideen im Rahmen des Stammtisches, wurden sie allgemein bekannt und können nun im Alumniverein weiterverfolgt werden. Das Gefühl, dass jeder aktiv etwas zum Studiengang und der Assoziation beitragen kann, war ständig präsent und machte dieses Zusammentreffen so wundervoll dynamisch!

Noch einmal vielen Dank für diese schönen Stunden und bis bald, vielleicht ja bis zum Ostersonntag im Park!

JEMAND VON UNS